Statut zur Verleihung des Preises des Vereins der Förderer des Heinrich-Heine-Gymnasiums Bottrop e.V.

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins hat im Jahre 2004 einstimmig beschlossen, einem Schüler oder einer Schülerin, beginnend mit dem Abiturjahrgang 2005, einen Preis zu verleihen, um besondere Leistungen dieses Schülers / dieser Schülerin zu ehren, die nicht unmittelbar Eingang in Noten zu einzelnen Fächern finden. Mit dem Preis werden beispielsweise Leistungen gewürdigt, die der Förderung des Ansehens der Schule dienten, durch die die Schule oder Mitschüler besonders unterstützt wurden, die das Miteinander der Schüler untereinander oder das Verhältnis aller Mitglieder der Schulgemeinschaft positiv beeinflußten.

Preisträger des Abiturjahrgangs 2013 ist Linda Rietfort

Linda hat schon 2005 mit der SV-Arbeit begonnen und diese ohne Unterbrechung bis 2013 fortgeführt. Nachdem sie in der Unterstufe bereits Klassensprecherin war, wurde sie 2010 zur Stufensprecherin gewählt und blieb dies bis zum Abitur. Dabei engagierte sie sich in herausragender Weise bei vielen schulischen Projekten, wie z.B. bei der Durchführung der Lesenacht für die Unterstufe, in der Musical AG, in Chor und Orchester und vielem mehr. Sie zeigte also über all die Jahre eine hohe Präsens und war - wann immer Mithilfe gebraucht wurde - zur Stelle.
Insbesondere in der Oberstufe hat sie sich in außerordentlichem Maße um die Belange ihrer Mitschüler gekümmert. Stets ansprechbar, immer interessiert und mit einem feinen Gespür für Stimmungen hat sie es verstanden, die Jahrgangsstufe zusammen zu halten und ihre Mitschüler zu motivieren.
Linda, das herausragende Ergebnis der Schülerbefragung macht deutlich, wie hoch Ihr Engagement geschätzt wird. Sie haben sich in vorbildlicher weise für “Ihre” Stufe und die Belange des Heinrich-Heine-Gymnasiums eingesetzt.

Preisträger des Abiturjahrgangs 2013 ist Johannes Borgmann

Johannes begann sein Hauptengagement, als aufgrund der Verkürzung der Schulzeit bis zum Abitur, aus 2 Jahrgängen eine Stufe entstehen musste.
Hier hat er sich mit hohem persönlichen Einsatz für ein gutes Miteinander seiner Mitschüler eingesetzt und damit große Anerkennung bei den Schülern seiner Stufe erworben.
Immer wenn Schwierigkeiten auftraten, war er zur Stelle. Hat Streitigkeiten geschlichtet, nach Kompromissen gesucht und neue Lösungswege aufgezeigt.
Als Planung und Durchführung der Feierlichkeiten anlässlich des Abiturs dieses Doppeljahrgangs die Schüler vor schier unlösbare Aufgaben stellten, nahm Johannes diese Herausforderung an. Umsichtig vermittelte er zwischen Mitschülern untereinander und zwischen Schülern und Eltern. Er hatte die Fähigkeit, Konzepte zu erstellen und diese zielgerichtet und konsequent umzusetzen. Dazu gehörte beispielsweise die Zusammenführung der Arbeit der unterschiedlichen Komitees zur Planung der Abschlussfeiern, so dass diese letztlich effizient gemeinsam an einem Strang ziehen konnten. Die Fähigkeit Menschen zusammen zu bringen und für ein gemeinsames Ziel zu begeistern ist unseres Erachtens von unschätzbarem Wert. Er hat sich damit an seiner Schule hohen Respekt verdient und viel Sympathie erworben.

Preisträger des Abiturjahrgangs 2012 ist Linda Beckmann

Preisträger des Abiturjahrgangs 2012 ist Jonas Gödde

Preisträger des Abiturjahrgangs 2010 ist Fabian Beckmann

Preisträger des Abiturjahrgangs 2009 ist Dominic Sokolowsky

Preisträger des Abiturjahrgangs 2008 ist Henning Wiegert

Preisträgerin des Abiturjahrgangs 2008 ist Theresa Ganz

Preisträger des Abiturjahrgangs 2007 ist Carsten Rietfort

Preisträgerin des Abiturjahrgangs 2006 ist Britta Acksel

Preisträgerin des Abiturjahrgangs 2005 ist Danuta Chalkitis

Der Preis des Fördervereins für leuchtend beispielhaftes Verhalten ist eine hell strahlende Laterne, die in das Eigentum der Schule übergeht und auf die der Name des jährlichen Preisträgers eingraviert wird.

Art. 2

1. Jeder Preisträger erhält ein Zweitexemplar der Laterne mit der Gravur

“Preis des Vereins der Förderer des Heinrich-Heine-Gymnasiums Bottrop e.V. Preisträger ____ (Jahr): ______(Name)”,

die in sein Eigentum übergeht und die ihm zusammen mit einer Urkunde bei der jährlichen Abiturentlaßfeier durch den Vorsitzenden des Fördervereins übergeben wird.

2. Mit der Preisverleihung verbunden ist eine zehnjährige beitragsfreie Mitgliedschaft im Förderverein.

Art. 3

Jeder Schüler und jeder Lehrer des Heinrich-Heine-Gymnasiums ist berechtigt, ihm geeignet erscheinende Schüler vorzuschlagen. Die Vorschläge sind schriftlich begründet an den Jahrgangsstufenleiter zu richten.

Art. 4

1. Der jeweilige Preisträger wird gemeinsam bestimmt durch den Jahrgangsstufenleiter, einen der Vertrauenslehrer, ein Oberstufenmitglied aus dem SV-Team (12er-Stufe vor 11er-Stufe) und einen der Stufensprecher, der allerdings nicht selbst zu den vorgeschlagenen Kandidaten gehören darf. Ein Mitglied des Vorstandes des Fördervereins nimmt an der Sitzung zur Auswahl des Preisträgers teil. Er hat bei Stimmengleichheit das Recht des Stichentscheides.

2. Die Konferenz ist berechtigt, in einzelnen Jahren den Preis nicht zu vergeben, wie er in seltenen Ausnahmefällen auch doppelt vergeben werden kann.

© HHG Förderverein | Impressum | Interner Bereich